Local SEO Kurs

Local SEO-Grundlagen

Bauunternehmen, die sich einen Vorteil gegenüber lokalen und nationalen Wettbewerbern erhoffen, müssen sicherstellen, dass alle ihre lokalen SEO-Signale korrekt, konsistent und optimiert sind.

Local SEO erfordert einen strategischen, durchdachten und zielgerichteten Ansatz, um die richtigen Kunden anzuziehen und in den SERPs aufzutauchen, wenn es am wichtigsten ist.

In diesem Abschnitt werden wir untersuchen, wie man eine solide Grundlage für den Erfolg von Local SEO schafft. Durch die Kombination von Keyword-Recherche, den richtigen Tools und On-Page-Optimierung können Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben.

Keywords

Keywords stehen an der Wurzel aller SEO-Bemühungen und repräsentieren die Begriffe und Phrasen, die in direktem Zusammenhang mit einem Produkt oder einer Dienstleistung stehen, die ein Unternehmen anbietet.

Keywords spiegeln die Suchanfragen wider, nach denen Ihre Website geordnet werden soll, und können entweder Oberbegriffe oder Long-Tail sein. Oberbegriffe sind prägnante, allgemeine Phrasen, wohingegen Long-Tail-Keywords in der Regel mehrere Wörter lang sind und oft Phrasen, Fragen oder Sätze darstellen.

Um die Wahrscheinlichkeit eines Rankings für eine bestimmte Suchanfrage zu erhöhen, muss ein relevantes Keyword in den Content, Titel und Überschriften der Seite aufgenommen werden. Dies zeigt Google an, dass Ihre Webseite für die durchgeführte Suche relevant ist und erhöht Ihre Chancen, in den Suchergebnissen zu erscheinen.

Aber seien Sie vorsichtig. Keyword-Stuffing ist nicht die Lösung.

Es ist leicht zu glauben, dass das einfache Einfügen eines Keywords in eine Webseite so oft wie möglich Ihre Chancen auf ein Ranking verbessern würde. Und Sie hätten Recht – wenn Sie im Jahr 2003 SEO machen würden. Diese Taktik funktionierte einst in den Anfängen der SEO, aber das tut sie sicher nicht mehr.

Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zu finden zwischen dem natürlichen Einfügen von Keywords in den Content Ihrer Seite und dem Vermeiden von Störungen des Benutzererlebnisses, indem Sie das gleiche Wort oder den gleichen Satz immer und immer wieder wiederholen.

Keyword Recherche

Machen Sie sich damit vertraut, wie Nutzer nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen. Nach welchen Phrasen werden Ihre Kunden wahrscheinlich suchen? Welche Keywords bieten den höchsten Return on Investment (ROI)? Mit welchen Keywords möchten Sie gefunden werden?

Starten Sie Ihre Local SEO-Kampagnen in die richtige Richtung mit entsprechender Keyword-Recherche. Machen Sie nicht den Fehler, Begriffe, Phrasen und Schlüsselwörter zu erraten, je nachdem, wie Ihre Kunden Ihrer Meinung nach suchen.

Ihre Liste von Keywords wird jede SEO-bezogene Optimierungsmaßnahme, die Sie durchführen, beeinflussen. Von der Website-Architektur über die Seitenstruktur bis hin zur Contenterstellung; es ist entscheidend, dass Sie Zeit investieren, um dies richtig zu machen.

Wenn Sie lokalisierte Keywords auswählen, versuchen Sie, solche Keywords zu finden:

  • ein angemessenes monatliches Suchvolumen
  • minimalen Wettbewerb
  • sind Produkt-/Dienstleistungsorientiert
  • Werden als “kaufende” Phrasen betrachtet

Wir suchen nach Gewinnerphrasen, die möglichst viele der oben genannten Kriterien erfüllen.

Sie sollten ein hohes Suchvolumen pro Monat aufweisen, gepaart mit einem hohen Potenzial, Kunden zu gewinnen. Bei diesen Begriffen wird es sich um Produkt- oder Dienstleistungsbezogene “Kauf”-Phrasen handeln, d.h. um Keywords, nach denen ein Nutzer sucht, wenn er im Kaufzyklus weiter fortgeschritten ist.

Im Idealfall (Daumen drücken) werden Ihre Konkurrenten nicht die gleichen Keywords verfolgen wie Sie.

Schließlich benötigen wir Phrasen, für die Sie eine Chance haben, ein Ranking zu erzielen. Wenn das Keyword von großen Firmen dominiert wird, sollten Sie sich vielleicht überlegen, ob Sie nicht zu etwas übergehen sollten, das Ihre Zeit wert ist.

Keyword Recherche Tools

Mit einer Vielzahl von Tools zum Ermitteln von Keywords kann der Anfang ziemlich schwer sein.

Wir werfen einen Blick auf einige kostenlose Tools, die Ihnen bei der Suche nach profitablen Keywords für Ihr lokales Unternehmen helfen.

Google Keyword-Planer

Ein beliebtes Beispiel ist der Google Keyword Planner, ein kostenloses Tool zur Generierung von Basis-Keyword-Daten.

Der Keyword Planner bietet enge Variationen der Basis-Keyword-Metriken bezüglich des durchschnittlichen monatlichen Suchvolumens und der Konkurrenz für Keywords, was ihn zu einem großartigen Einstiegs-Tool für die Keyword-Recherche macht.

Keyword-Planer

Den Keyword-Planer finden Sie auf der Google Ads-Plattform. Melden Sie sich einfach für ein kostenloses Google Ads-Konto an, um auf das Tool zuzugreifen.

Keywords Everywhere

Keywords Everywhere, das sich schnell zu einem der beliebtesten Keyword-Tools entwickelt hat, kombiniert die Bequemlichkeit einer Google-Suche mit Keyword-Daten aus verschiedenen bekannten Quellen.

Sobald Sie die Chrome-Erweiterung hinzugefügt haben, führen Sie einfach eine Google-Suche durch, und die Keyword-, Wettbewerbs- und Cost-per-Click-Daten werden direkt in den SERPs angezeigt. Darüber hinaus bietet die Erweiterung verwandte Keywords, so dass es einfach ist, die richtigen Begriffe zu finden.

Keywords Everywhere

Answer the Public

Dieses visuelle Keyword-Recherche-Tool bietet Suchphrasen in Form von Fragen.

Anhand der Scraping-Daten von Google Autosuggest, Answer the Public können Sie schnell Hunderte von Keywords generieren und sich gleichzeitig ein Bild davon machen, wie Ihre potenziellen Kunden suchen. Dieses Tool liefert keine Suchvolumen- oder Wettbewerbsdaten, sondern konzentriert sich stattdessen auf die visuelle Darstellung beliebter Suchphrasen.

Dieses Tool eignet sich hervorragend, um Ideen für Content zu generieren und herauszufinden, welche Arten von Fragen Ihre Kunden stellen.

answerthepublic.com

 

Google-Trends

Möchten Sie wissen, wie beliebt ein Keyword ist? Google Trends bietet Ihnen eine Zeitachse des allgemeinen Interesses an Suchphrasen, die bis ins Jahr 2004 zurückreicht. Dieses Tool stellt sicher, dass Ihre Keywords in die richtige Richtung tendieren, eliminiert eine verschwenderische Investition in veraltete Keywords und spart Ihnen letztendlich Zeit und Geld.

Dieses Tool eignet sich hervorragend, um die Popularität eines Keywords im Laufe der Zeit zu überprüfen, das Interesse an einem Keyword zu vergleichen, verwandte Anfragen zu entdecken und Erkenntnisse über das Interesse an einem Keyword in Ihrer Region zu gewinnen.

Diese Themen interessieren die Welt

 

On-Page-Optimierung

Titel-Tag

Das Title-Tag ist ein HTML-Element, das als Titel einer Webseite dient.

Das Title-Tag wird normalerweise auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen (SERPs) als anklickbarer Überschriften-Link angezeigt. Der Titel soll eine genaue Überschrift für den Seiteninhalt sein und spielt eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung, dem Social Sharing und der Benutzererfahrung.

title-tag

Title-Tag in SERP

Title-Tag im Browser

Bei Local SEO sollten die Titel-Tags relevante Keywords, die für die zu optimierende Seite relevant sind, sowie Standortinformationen enthalten.

Im Idealfall wird der Titel so verfasst, dass er sowohl für den Suchenden als auch für Google sinnvoll ist und Klicks von Nutzern erzeugt.

Sie haben 600 Pixel in den SERPs, um Ihr Titel-Tag anzuzeigen, was ungefähr 60 Zeichen entspricht.LinkedIn Share

Meta-Beschreibung

Die Meta-Beschreibung ist ein HTML-Element, das eine kurze Zusammenfassung der Webseite liefert. Als wichtiger kleiner Schnipsel wird die Metabeschreibung oft in den SERPs unterhalb des title-Tags und der URL angezeigt.

Obwohl die Metabeschreibung keinen direkten Einfluss auf Rankings hat, kann eine optimierte Beschreibung die Klickrate (CTR) verbessern. Indirekt könnte die Metabeschreibung also einen Einfluss auf Ihre Performance haben, da die CTR verwendet wird, um festzustellen, ob eine Webseite für die Nutzer hilfreich ist.

Überschriften-Tags

Überschriften-Tags (h1-h6) sind HTML-Elemente, die dazu dienen, Content nach Wichtigkeit zu trennen. Das h1-Tag bezeichnet die wichtigste Überschrift auf der Seite, wobei h6 die am wenigsten wichtige ist.

Die Überschriften-Tags werden verwendet, um die Seitenstruktur zu organisieren und zu verdeutlichen. Wenn Sie Ihre Seite mit diesen Tags richtig gliedern, kann der Benutzer schnell erkennen, worum es auf der Seite geht, und zu dem Abschnitt springen, der seiner Meinung nach seine Frage am ehesten beantwortet.

Denken Sie daran, dass die Leser von online Informationen ganz anders konsumieren als die traditionellen offline Leser. Menschen, die online lesen, scannen oft schnell und lesen selten eine Seite Wort für Wort.

Die primären Überschriften, die Sie verwenden werden, sind h1-h3. In den meisten Fällen werden h4-h6 nie verwendet.

  • h1: Hauptüberschrift
  • h2: Unterrubrik
  • h3: Unterstützende Unterrubrik

Die Verwendung von Überschriften-Tags hilft Google und den Nutzern, den Content Ihrer Seite besser zu verstehen. Überschriften-Tags sind nicht schwer zu implementieren. Achten Sie daher darauf, gegebenenfalls H-Tags einzubinden, um die Lesbarkeit Ihrer Website zu verbessern.

Interne Links

Interne Links sind Links von einer Webseite zu einer anderen Webseite auf derselben Domain. Wenn interne Links richtig verwendet werden, helfen sie Nutzern und Suchmaschinen bei der Navigation durch verlinkte Seiten.

Interner Link

Interner Link HTML

Interne Links können eine positive Benutzererfahrung bieten, aber übertreiben Sie es nicht. Wenn es sinnvoll ist, einen Link zu einem unterstützenden Artikel oder einer unterstützenden Seite auf Ihrer Website zu setzen, fügen Sie einen internen Link hinzu.

Eine solide interne Linkstruktur hilft Google und Ihren Nutzern, sich leicht durch Ihre Website zu bewegen. Zusätzlich zur Unterstützung der Navigation helfen interne Links dabei, eine Informationshierarchie zu etablieren und Linkgerechtigkeit (Autorität) auf einer Website zu verbreiten.

Effektive interne Links verwenden Anker-Text, der relevante Kontextinformationen darüber liefert, wohin der Link den Nutzer führt.

Anker-Text

Verankerungstext bezieht sich auf die Wörter, die innerhalb des Contents Ihrer Webseite verlinkt sind. Der Text erscheint als anklickbarer, hervorgehobener Link.

Arten von Anker-Texten

Exakter Treffer: Der Anker-Text stimmt mit der Seite überein, auf die verlinkt wird.

Beispiel: Anker-Text “Local SEO”, der auf eine Seite über Local SEO verlinkt.

Teilweise Übereinstimmung: Anker-Text, der eine enge Variation der verlinkten Seite aufweist.

Beispiel: Verankerungstext “Local SEO-Taktiken”, der auf eine Seite über Local SEO verweist.

Gekennzeichnet: Verwendung eines Markennamens als Ankerlink.
Beispiel: Anker-Text “Urlaubspiraten”, der auf die Über uns Seite von Urlaubspiraten verlinkt.

Allgemein: Verwendung eines allgemeinen Wortes oder Satzes als Link.
Beispiel: “Hier klicken” oder “Hier erfahren Sie mehr”.

Nackt: Nackter Anker-Text verwendet nur die URL als Anker.
Beispiel: “www.local-seo.marketing”.

Bilder: Wenn ein Bild verlinkt wird, verwendet Google das alt-Attribut des Bildes als Anker-Text.

 

Wie Sie interne Links nutzen können

Schaffen Sie eine positive Erfahrung, indem Sie sorgfältig interne Links mit entsprechendem Anker-Text hinzufügen.

Seien Sie auch hier nicht zu aggressiv mit zufälligen oder überladenen Links. Versuchen Sie, mit hilfreichen Links zu zusätzlichen Ressourcen einen Mehrwert für den Nutzer zu schaffen.

Struktur der Navigation

Die Art und Weise, wie die Nutzer mit Ihrer Website interagieren, ist für den Erfolg Ihres lokalen Unternehmens von größter Bedeutung. Eine klobige Navigationsstruktur oder ein klobiges Seitendesign ruiniert jede positive lokale Suchmaschinenoptimierung, die Sie betreiben. Durch die Erstellung eines intuitiven Designs, das für Ihre Nutzer leicht verständlich ist und mit dem sie leicht interagieren können, werden Sie nachhaltige positive Auswirkungen sowohl auf Ihre Conversions als auch auf Ihr Endergebnis haben.

Warum ist die Navigation für SEO wichtig?

Die Hauptnavigation informiert die Benutzer (und Google) darüber, welche Seiten Sie für die wichtigsten halten. Auf einen Blick kann die Navigation den Nutzern einen Kontext darüber geben, was Ihre Website zu bieten hat, und eine Möglichkeit bieten, schnell dorthin zu gelangen.

Für Suchmaschinen-Crawler gibt die Navigation den Ton für die Hierarchie der Informationen vor und macht es diesen Bots auch leicht, Ihre Website auf logische Weise zu durchforsten.

Verwenden Sie eine beschreibende Navigation.

Verwenden Sie relevante Keywords, die die Seiten auf Ihrer Website genau wiedergeben. Halten Sie sich von allgemeinen Phrasen wie “Produkte”, “Dienstleistungen” oder “Lösungen” fern. Achten Sie stattdessen darauf, Begriffe zu verwenden, die für den Nutzer von Wert sind.

Zum Beispiel: Wenn Sie ein lokales Unternehmen sind, das Kameraausrüstung verkauft, kennzeichnen Sie die oberste Seite mit “Digitalkameras” und nicht nur mit “Produkte”.

Eine allgemeine Faustregel lautet hier: Was für den Nutzer am besten ist, ist auch am besten für SEO. Machen Sie es Ihren Nutzern so einfach wie möglich, das zu finden, was sie suchen, und sich auf Ihrer Website zu navigieren.

Dies sind immer noch interne Links, über die wir sprechen, und wir alle kennen (jetzt) die Vorteile eines richtigen Anker-Links).

Architektur der Website

Architektur der Website

Beide dieser Architekturen können funktionieren, aber der Erfolg hängt von der Größe Ihrer Website und vor allem davon ab, wie Ihre Nutzer mit Ihrer Website interagieren. Wenn Sie zu weit in eine der beiden Richtungen gehen, kann dies zu einer frustrierenden Benutzererfahrung führen. Investieren Sie daher etwas Zeit, um zu verstehen, wie die Nutzer auf Ihrer Website navigieren, und um eventuell vorhandene Hindernisse zu identifizieren.

Überprüfen Sie Ihre Navigation

Beginnen Sie mit der Überprüfung Ihrer Navigationsstruktur. Sehen Sie sich Google Analytics an, um den Zielfluss Ihres Publikums zu verstehen, und nutzen Sie Tools wie Screaming Frog, um Ihre Website zu scannen. Sie können auch eine Navigationszusammenfassung innerhalb Ihres Analytics-Accounts überprüfen, anhand derer Sie eine Startseite auswählen und dann überprüfen können, wie die Nutzer zu dieser Seite navigiert haben und wohin sie als Nächstes gegangen sind.

Nutzerfluss

Die Implementierung von Breadcrumbs hilft bei der internen Verlinkung und gibt dem Nutzer eine Orientierungshilfe beim Navigieren durch Ihre Website.

Breadcrumbs

URL-Struktur

Erstellen Sie benutzerfreundliche URLs. Gewöhnen Sie sich an, URLs zu erstellen, die so strukturiert sind, dass sie für Ihre Kunden und für Google sinnvoll sind.

  • Startseite: beispiel.de
  • Produkt-/Dienstleistungskategorie: beispiel.de/kategorie/
  • Unterkategorie-Seite: beispiel.de/kategorie/unterkategorie/

Seitengeschwindigkeit

Die Seitengeschwindigkeit ist ein Maß dafür, wie schnell Ihre Website geladen wird.

Die Geschwindigkeit spielt eine enorme Rolle bei der Website-Performance und ist ein bestätigter Ranking-Faktor. Im Juli 2018 wurde mit dem “Mobile Speed Update” ein weiterer Schwerpunkt auf die Seitengeschwindigkeit gelegt. Dieses Update des Google-Algorithmus machte die Seitengeschwindigkeit zu einem Schlüsselfaktor für das Ranking der mobilen Suchergebnisse.

Ermitteln Sie Ihre Ausgangsgeschwindigkeit

Ermitteln Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website mit Hilfe von Geschwindigkeitstesttools wie Pingdom oder Google PageSpeed Insights. Beachten Sie die angegebenen Vorschläge zur Anpassung der Geschwindigkeit und passen Sie sie gegebenenfalls an. Einige häufig auftretende Probleme mit der Website sind:

  • Bildgröße
  • Server-Antwort
  • Ineffizienter Code
  • Zu viele Plugins
  • Browser-Caching

Lokaler Content

Großartiger Content ist der Schlüssel für die Performance einer Website. Ohne hilfreiche, informativen Content auf Ihrer Website haben Sie keine Chance, ein Ranking zu erreichen oder von Suchern gesehen zu werden.

Zuvor haben wir die Erstellung einer Liste von Keywords besprochen, die für Ihr lokales Unternehmen relevant sind. Achten Sie darauf, anhand Ihrer Liste von Keywords Content zu erstellen, der auf diesen gezielten Phrasen mit einer lokalen, standortbezogenen Modifizierung basiert.

Wenn Sie also ein Dachdecker Unternehmen in Berlin besitzen, könnte ein logisches Keyword Dachsanierung in Berlin sein. Sie würden dann zu diesem Thema interessanten und wertvollen Content erstellen wollen.

Das Ziel ist es, benutzerfreundlichen Content zu erstellen, der das Hauptziel Ihres Unternehmens unterstützt.

Zusammenfassung

Auch hier erfordert Local SEO einen strategischen, durchdachten und zielgerichteten Ansatz. Indem Sie diese grundlegenden lokalen SEO-Elemente nutzen, helfen Sie, die Voraussetzungen für den Erfolg in den SERPs zu schaffen.

Für Firmen, die auf dem Markt tätig sind, wird ein kontinuierliches Bemühen um diese Faktoren dazu beitragen, dass Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben.

Als Nächstes werden wir uns mit der Erstellung von Content für lokale Unternehmen befassen.

Local SEO-Ranking-Faktoren (Vorherige Lektion)
(Nächste Lektion) Content Erstellung für Local SEO
Zurück zu ⇒ Local SEO Kurs